Unser Angebot im Fachbereich Schulter, Ellenbogen und Sportmedizin

Das Team Obere Extremität unter der Führung von Dr. med. Michael Schär und Co-Leitung von Dr. med. Johannes Weihs bietet das gesamte Spektrum der konservativen, als auch operativen Schulter-, und Ellbogenchirurgie an. Das Team besteht aus Fachärzten, welche alle im In- und Ausland an führenden Spitzenkliniken weitergebildet wurden und modernste Techniken in Diagnose und Therapie anwenden.

Im Rahmen Ihrer Konsultation wird unter Einbezug Ihrer persönlichen Vorgeschichte, der klinischen Untersuchung und bei Bedarf noch Durchführung zusätzlicher weiterer spezieller Bildgebungsverfahren die Indikation zur weiteren Therapie gestellt. Wir beraten Sie dazu gerne umfänglich in unserer Sprechstunde. Eine optimale für Sie zugeschnittene Behandlung kann so auf höchstem Niveau gewährleistet werden. Ob konservative oder operative Therapie; Sie können auf unsere langjährige Erfahrung zählen.

Zusätzlich bietet unser Team durch sportorthopädische und -traumatologische Betreuung vom Freizeit- bis zum Spitzensportler/-sportlerin ein jeweils optimal und individuell angepasstes Behandlungskonzept an. Dies auch in Zusammenarbeit mit dem interdisziplinären Zentrum für Sport- und Bewegungsmedizin (IZSB). Das intensive Eingehen auf die persönlichen Anforderungen und Voraussetzungen eines jeden einzelnen Menschen wird dabei von uns stets als Grundbedingung einer effizienten, zeiteffektiven und besten Behandlung gesehen.

Schwerpunkte und Spezialisierungen

  • Schulter- und Ellenbogengelenksarthrose (Prothetik primär, Revisionen sowie Infektbehandlungen)
  • Schulterarthroskopie zur Versorgung von Bizepsproblemen und Rotatorenmanschettenrissen
  • Arthroskopische und offene Sehnenaugmentationen der Schulter bei schweren Defekten der Rotatorenmanschette
  • Sehnentransfer bei irreparablen Sehnendefekten
  • Schulterinstabilitätsbehandlung arthroskopisch und offen
  • Instabilität und Verletzung des Schultereck-Gelenks (AC-Gelenk)
  • Ellenbogenarthroskopie
  • Band-/Sehnenverletzungen und Instabilitäten des Ellenbogens
  • Frakturversorgung der gesamten oberen Extremität vom Schulterblatt bis zum Handgelenk
  • Tumorchirurgie in Kooperation mit dem Sarkomzentrum Inselspital Bern

Operatives Spektrum und Behandlungsverfahren

Schulterarthroskopie / offene Behandlung

  • Naht der Rotatorenmanschette
  • Sehnenverstärkung mit Patch
  • Sehnentransfer vom Latissimus dorsi und Pectoralis major
  • Behandlung der langen Bizepssehne und des Schultereckgelenks
  • Bankart-Repair
  • Stabilisation per Latarjet-Procedure / Knochenblocktransfer

Schulterprothetik

  • Primär (anatomisch, invers)
  • Prothesenwechsel und Revisionen
  • Infektbehandlung

Ellenbogenarthroskopie / offene Behandlung

  • Entfernung freier Gelenkskörper
  • Kapsellösen und «-entfernen» (Collumn-Procedure) bei eingesteiftem Gelenk zur Erweiterung des Bewegungsumfanges
  • Band-/Sehnenverletzungen (Reinsertion und Rekonstruktion AMCL, LUCL, distale Bizepssehne, …)
  • Bursektomien 

Ellenbogenprothetik

  • Primär (Arthrose, rheumatisch-destruktiv-traumatisch bedingt)
  • Prothesenwechsel und Revisionen
  • Infektbehandlung

Frakturversorgung

  • Frakturversorgung der gesamten oberen Extremität von der Scapula bis und mit Radius/Ulna auch bei komplexesten Verletzungsmustern mit Beteiligung von Nerven- und Gefässverletzungen (interdisziplinär mit den Kolleginnen/Kollegen der Hand- und peripheren Nervenchirurgie)

Tumorbehandlung

  • in Kooperation mit dem Sarkomzentrum Inselspital Bern

Die häufigsten Krankheitsbilder und deren Behandlung

Verletzungen der Rotatorenmanschette

Arthroskopische Reinsertion auch in komplexen Fällen

Schulterarthrose

Anatomische und inverse Prothetik sowie Revisionen

Stabilisation der Schulter

Arthroskopische Labrumnaht – Bankart-Repair, Latarjet-Procedure, arthroskopischer Transfer vom Knochenblock (Beckenkamm)

Frakturversorgung Humeruskopf, Clavicula, distaler Radius, …

Konservative Behandlung versus operative Versorgung per Osteosynthese