Klinische Forschung

Team Wirbelsäule

  • Behandlung osteoporotischer und traumatischer Frakturen mit Knochenzementen
  • Degeneration von Bandscheiben nach Wirbelsäulenverletzungen
  • Entwicklung und Evaluation neuer Wirbelsäulenimplantate und Operationstechniken
  • Operative Behandlung von Metastasen und Tumoren der Wirbelsäule
  • Outcomeforschung der Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen und Verletzungen (Spine Tango)
  • Verbesserung der Patientensicherheit durch Checklistensoftware (Nodus)
  • Behandlung von Wirbelsäulenverletzungen bei Polytraumapatienten
  • Optimierung der Korsettanpassung durch 3D Druck
  • Evaluation und Optimierung der Behandlung infektiöser Prozesse der Wirbelsäule

Team Schulter, Ellbogen und Sport

  • Ein Focus unserer wissenschaftlichen Tätigkeit liegt in der Untersuchung der Morphologie vom Schulterblatt und der Einfluss auf verschiedene Schulterpathologien (z.B. Schulterinstabilität).
  • Weiterhin untersuchen wir in der Behandlung von Schulter-Eckgelenksverletzungen effektive diagnostische Methoden sowie eine optimierte operative Behandlung mit Weiterentwicklung einer von uns im Haus bereits etablierten Operationsmethode (BIPOD).
  • Weitere klinische Forschungsprojekte umfassen die Auswertung von radiologischen und funktionellen Resultaten in der Schulterprothetik, die konservative Frakturbehandlung von Handgelenksbrüchen und die Verwendung von Gewebe-Patches in der Behandlung von Rotatorenmanschettenverletzungen der Schulter.

Team Hüfte und Becken

  • Evaluation der Langzeitergebnisse nach hüftgelenkserhaltenden Eingriffen (Hüftarthroskopie, chirurgische Hüftluxation, Becken- und Femurosteotomie) zur Präzisierung der Indikation
  • Entwicklung neuer und die Optimierung bereits vorhandener chirurgischer Behandlungstechniken zur Frakturversorgung der Hüfte und des Beckens zur Reduktion möglicher Komplikationen, Früh- und/oder Spätfolgen
  • Optimierung der Pfannenimplantation bei der Hüftendoprothetik durch bildgesteuerte Implantation
  • Optimierung der Nachbehandlung von betagten und operierten Patientinnen und Patienten
  • Optimierung in der nicht-chirurgischen, medizinischen Versorgung betagter Patientinnen und Patienten

Team Knie

  • Unsere klinischen Forschungsschwerpunkte liegen auf den Gebieten der Endoprothetik und der kniegelenkserhaltenden Chirurgie.
  • Gemeinsam mit dem Department for Biomedical Research der Universität Bern (DBMR, Prof. R. Rieben) führen wir derzeit eine kontrollierte randomisierte Studie durch, um den Einfluss den Blutsperren-induzierten Muskelschaden bei Knie-Totalprothesen Operationen zu untersuchen.
  • Ein weiterer Fokus liegt auf der Untersuchung von neuen Operationstechniken zur Behandlung von Bänderrissen des Kniegelenkes, wie z.B. der dynamischen intraligamentären Stabilisierung (DIS) des vorderen Kreuzbandes.

Team Fuss- und Sprunggelenk

  • Plantarflektierende/verkürzende Metatarsale I Osteotomie bei Meta-tarsus primus elevatus
  • Deltabandplastik (anchor-to-poste)
  • Rekonstruktion der chron. Syndesmoseninsuffizienz mit Gracilis-Sehne
  • Weite Resektion der Plantarfaszie bei Plantarfibromatose
  • Die Botox-Injektion in die Wade zur Behandlung des plantaren Fersensporns (SNF finanziert)
  • Auswirkung der konservativen vs. operativen Therapie der Malleolarfrakturen (Weber B) auf die Arbeitsfähigkeit (SUVA finanziert)