Assistenzärztin/Assistenzarzt in der Klinik für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie

Weiterbildung zur Fachärztin/zum Facharzt

Mit einer Weiterbildung und der Erlangung eines Facharzttitels legen Sie ein zentrales Fundament für Ihre ärztliche Tätigkeit. Als A1-Klinik können wir Ihnen am Inselspital sowohl auf dem Gebiet der Orthopädie als auch der Traumatologie die fachspezifische orthopädisch-chirurgische Weiterbildung anbieten.

Die Klinik ist in die fünf Fachgebiete Wirbelsäule, Schulter, Ellbogen und Sport, Hüfte und Becken, Knie, Fuss- und Sprunggelenk eingeteilt. Die Kandidaten rotieren in den verschiedenen Teams.

In Ihrer Weiterbildungszeit nehmen Sie an Fallbesprechungen teil, erlernen die klinische Dienstleistung in der Sprechstunde und die operativen Fähigkeiten bei elektiven und traumatologischen Eingriffen auf kooperativen Lernformen basierenden Aspekten. Ihre Weiterbildung wird abgerundet durch tägliche Patientenbesprechungen sowie interne und externe Fortbildungsveranstaltungen, für welche Sie unterstützt werden. Sie tragen durch Selbststudium aktueller Literatur und kritischer Denkweise zu Ihrer erfolgreichen Weiterbildung bei.

Bei entsprechender Qualifikation werden in Zusammenarbeit mit unseren B-Partnerkliniken Rotationsaustauschprogramme angeboten, welche den Assistentinnen und Assistenten eine komplette Weiterbildung entsprechend den Richtlinien der FMH ermöglichen.

Voraussetzungen

  • Beherrschen der Landessprachen Deutsch und Französisch in Wort und Schrift (mit Nachweis Niveau B2)
  • Basisexamen Chirurgie
  • 1-2 Jahre klinische Erfahrung sind von Vorteil
  • Für wissenschaftlich interessierte Anwärterinnen und Anwärter mit Curricula: Wissenschaftliches Jahr, MD-PhD, PhD in Clinical Sciences werden Ausbildungsplätze während oder direkt nach dem Studium angeboten

Dauer

Die Grundanstellungsdauer beträgt ein Jahr

Weiterbildungskonzept

Das Weiterbildungskonzept und weitere Informationen finden Sie auf der Seite der FMH